Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen
in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen
in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen
in der GdG Hellenthal-Schleiden

Die Geschichte unserer Pfarrei

Am 29. August 1834 wurde die St. Anna Pfarrgemeinde in Hellenthal großjährig, d. h. mit allen seelsorglichen und vermögensrechtlichen Verpflichtungen selbständige Seelsorgsbezirk. 

Die nachfolgende Zeittalfel will einen kurzen Überblick über Vergangenheit unserer 'kirchlichen Geschichte' geben

Zeittafel zur kirchlichen Geschichte Hellenthals

1097            Benediktinerinnen aus Steinfeld gründen eine klösterliche  Niederlassung  in Hellenthal

1260            Erwähnung einer Hofstatt „by der alden Kirchen“

um 1500       Bau einer Kapelle zum hl. Antonius, Eremit, in Hellenthal neben der Eisenhütte

1561            Einführung des lutherischen Bekenntnisses im Schleidener Teil von Hellenthal und Kirschseiffen

um 1620       Gegenreformation

1697            ständiger Gottesdienst in Hellenthal durch einen Pater des Franziskaner-Konvents zu Schleiden

1834            Pfarrerhebung, Patrone: hl. Mutter Anna, St. Hubertus und St. Antonius(Eremit)

1892            Kirchenneubau in Hellenthal an der heutigen Stelle

1904            Abbruch der alten Kapelle, bis auf den Chorraum

1944            Zerstörung der Kirche durch Artilleriebeschuß

1948            Einrichtung einen „Notkirche“, heute Pfarrsaal

1951            Neubau des Gotteshauses unter Einbeziehung unbeschädigt gebliebener Bauteile der ehemaligen Kirche

1954            Weihe der Pfarrkirche St. Anna

1955            Einweihung des kath. Kindergartens in Hellenthal

1984            Renovierung der Kirche und des Kirchturms mit Neuanschaffung der Orgel und Erweiterung des Geläutes

1997            Beendigung der Umgestaltung der Kirche mit Ausmalung der Konche, Altarbild und Bild der Mutter Anna

1999            Eröffnung der 'Kleinen offen Tür' KOT Point

2018            Neugestaltung des Kirchenvorplatzes

Weitere Angaben in der Schrift: Ort und Pfarre Hellenthal, die im Schriftenstand der Kirche in Hellenthal ausliegt

 

 

St. Anna Hellenthal (c) Paul-Joachim Schmülling