Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen
in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen
in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen
in der GdG Hellenthal-Schleiden

Hochwasser bei St. Anna Hellenthal

Hochwasser bei St. Anna Hellenthal

Hochwasser im Heizungskeller (c) Paul-Joachim Schmülling
Hochwasser im Heizungskeller
Datum:
Do. 12. Aug. 2021
Von:
Paul-Joachim Schmülling

Hochwasser

Auch unsere Kirchengemeinde war vom Hochwasser betroffen und insbesondere die Kirche. In der Kirche, auf dem Parkplatz und dem Kirchenvorplatz stand das Wasser 10 bis 15 cm hoch. Nachdem das Wasser abgelaufen war, stand eine Schlammschicht in der entsprechenden Höhe in diesen Bereichen. Zum Glück haben sich einige engagierte Mitglieder unserer Pfarrei gefunden, um die Reinigungsarbeiten in der Kirche und auf dem Vor- bzw. Parkplatz durchzuführen. Durch diesen Einsatz konnten auch wieder Gottesdienste in unserer Kirche stattfinden. Hier schon mal ein herzliches DANKESCHÖN.

In anderen Kirchengemeinden unserer Gemeinschaft der Gemeinden hat das Hochwasser dazu geführt, dass dort keine Gottesdienste mehr angeboten werden konnten.

Besonders schlimm war allerdings, dass der Heizungskeller unter der Sakristei bis zur Decke überflutet war. Da der Keller nicht betreten werden konnte, musste die Feuerwehr ein Kellerfenster einschlagen und das meiste Wasser wurde abgepumpt. Nachdem der Strom im Keller abgeschaltet worden war, konnte auch das restliche Wasser abgepumpt und der Schlamm entfernt werden. Auch hierfür wurden fleißige Helfer gefunden. Durch dieses Hochwasserereignis ist die Heizung für die Kirche und das Pfarrheim kaputt und nach Aussage eines Heizungsbauers nicht mehr zu reparieren. Sobald ein Angebot vorliegt, müssen die

Arbeiten an der Heizung beginnen, damit in der kälteren Jahreszeit wieder die Möglichkeit besteht, Kirche und Pfarrheim zu beheizen.

Durch den Stromausfall ist auch die Steuerung der Glocken in Mitleidenschaft gezogen worden. Wir können erst wieder läuten, wenn die Wartungsfirma die Steuerung instandgesetzt hat.

Das Pfarrhaus war ebenfalls vom Hochwasser betroffen. Im Keller stand das Wasser ca. 50 cm hoch. Durch den Einsatz der Mieter unseres Pfarrhauses konnten schlimmere Schäden vermieden werden.  Hierfür gilt ein besonderer Dank.

Wir können uns bei allen, die uns geholfen haben die Schäden zu minimieren und zu beseitigen, gar nicht genug bedanken.