Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen
in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen
in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen <br>in der GdG Hellenthal-Schleiden
Herzlich Willkommen
in der GdG Hellenthal-Schleiden

Altes Handy noch viel wert.

Mein altes Handy für Familien in Not

Missio, Für Familien in Not (c) Missio
Missio, Für Familien in Not
Datum:
So. 3. Jan. 2021
Von:
Ursula Lammert

Mein altes Handy für Familien in Not

Über 100 Millionen ausgediente Handys liegen nach Schätzung von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Haben Sie auch ein altes Handy übrig? Mit diesem Gerät können Sie noch viel Gutes bewirken, denn es enthält wertvolle Rohstoffe.

Missio in Aachen ruft zu einer Sammelaktion auf und unterstützt damit Projekte der Aktion Schutzengel für traumatisierte Familien im Kongo. Im Internet zu finden unter www.missio-hilft.de/handysammeln.

Damit schützen Sie die Umwelt und helfen gleichzeitig Familien in Not. Unser Partner Mobile-Box recycelt die in den Althandys enthaltenen wertvollen Rohstoffe und bereitet noch nutzbare Geräte zur Wiederverwendung auf.

Wir im Seelsorgebereich Hellenthal möchten die von Missio angedachte Sammelaktion gerne unterstützen. Deshalb unsere Bitte an Sie: werfen Sie Ihre alten Handys nicht einfach in die Tonne, sondern geben Sie die ausgedienten Mobiltelefone im Pfarrbüro Schleiden, Pfarrbüro Hellenthal, im Pfarrsprechzimmer Reifferscheid oder einfach bei den Anlaufstellen vor Ort ab. Danke!

 Paul-Josef Jansen, Pastoralreferent